Seiten

Göttlich verdammt - Josephine Angelini [Rezension]










Preis: 19,95€ [A, Buch]
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 494
Meine Wertung: 4/5 Monster
Reihe: Ja
Verlag: Dressler
ISBN: 978-3791526256
Will ich: Amazon

Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen indem sie sich ineinander verlieben Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.
Cover

Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, fand ich es gar nicht an sprechend. Mittlerweile gefällt es mir wirklich gut nachdem ich das Buch gelesen habe. Die Farben passen gut zur Handlung und auch das Mädchen sieht Helen total ähnlich.

Charaktere

Die Charaktere fand ich spitze bis auf ein paar klitzekleine Macken  Die Familie Delos fand ich total toll. Jeder ist auf seine weise besonders und das machen die Charaktere so interessant. Am liebsten mochte ich Hector, der hat sowas an sich was man trotz allem was mit ihm passiert mag. Helen und Lucas fand ich auch toll, endlich mal hat keiner der Haupt Protagonisten mich genervt.

Der erste Satz

">>Aber wenn du mir jetzt ein auto kaufst, gehört es dir, wenn ich zwei Jahren aufs College gehe.<<"

Story

Anfangs wollte ich das Buch überhaupt nicht Lesen, obwohl ich die griechische Mythologie Liebe. Jetzt bin ich aber um so mehr froh das ich es gelesen habe, weil ich es so toll fand. Luft nach oben ist da keine frage. Die Handlungsstränge sind gut durch dacht und auch der Schreibstil der Autorin habe ich sehr gemocht. Es ist flüssig geschrieben und man kommt recht schnell voran. Es ist spannend und abwechslungsreich reich gestaltet. Es ist eine tolle und schöne Geschichte.
Ein tolles Buch, was wirklich viel Spaß beim Lesen bringt. Luft nach oben ist da und ich freue mich schon auf die nächsten beiden Teile. Eine totale Leseempfehlung von mir.
4/5 Monster

100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zuviel liest! [TAG]


It's Tag time, diesen Tag habe ich schon sehr oft bei anderen Bloggern gesehen und will ihn jetzt auch unbedingt mal machen :) Rot trifft nicht zu und grün trifft zu^^

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du".
3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.

5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden muss ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman.
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.
7. Deine Eltern hören oft die Worte "Ich lese gerade, also lasst mich!!!"
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch..."

10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.
11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, währst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich! 
12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter." oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot."

13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt.
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.
15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!

16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband...

18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; ... In der Kirche jetzt zwar nicht, aber egal.
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und fertig!
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter/auf dem Kopfkissen. 
22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich." und du ignorierst es.

23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche. 
24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: "Ein Buch!"
25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.

29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen". Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben!

30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit voll stopfst. 

33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden. 
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre.

35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch. 
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins.
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.

41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.

44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch, außer aus Zeit mangel. 
45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge.
46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters" bekommst du Schüttelfrost.
47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet.

48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden. 
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall fast immer erklären. 
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.

51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit.

52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.
53. Du bist schon des Öfteren auf/neben einem Buch aufgewacht.
54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf - falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast. 
55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books.

56. Du besitz trotzdem ein E-Book - aus Platzgründen. (oder du weißt, dass du dir eins zulegen musst - aus Platzgründen).

57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest.
58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe - du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.
60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: "Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen."
61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren. 

62. Du kannst nächtelang durchlesen. 

63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.
64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.
65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.
66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag. 
67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.
68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben.
70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd.
71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.
72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, ...
73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor. 

74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden. 
76. Wenn du am Bahnhof "Kings Cross" in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt.

77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen - denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient.
78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst.
79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen.
80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, ... 
81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit "Gefällt mir" markiert.
82. Dein Motto: "Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!"
83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest.
84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.
85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.
86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch. 
87. Für dich gibt es das nicht: "Keine Zeit zum Lesen"
88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung.
89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.
90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.

91. Du kannst ein paar Brocken elbisch. 

92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas.
94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt. (Am Papier geschnitten, Buch ins Gesicht oder auf den Fuß gefallen, Finger eingeklemmt, beim gehen/lesen irgendwo gegen gelaufen...)
95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben.
96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.
97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.
98. Bücher sind dein Statussymbol.

99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein - du bist stolz darauf!

Neuzugänge [Lesestoff Nachschub]


So endlich finde ich mal Zeit euch meine Neuzugänge und meine Ausgeliehenen Bücher zu zeigen. Ist nicht sonderlich viel aber ich will es euch ja nicht vor enthalten :)

Ausgeliehenen Büchern 



Göttlich verdammt - Josephine Angelini

Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen indem sie sich ineinander verlieben Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.

Anmerkung: Eigentlich wollte ich das Buch nicht so wirklich lesen aber ich versuche mich jetzt doch mal ran. Ich hoffe sehr das es mir gefallen wird.

Grischa Goldene Flammen - Leigh Bardugo

Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?

Anmerkung: Ich habe schon sehr viel gutes darüber gehört und bin sehr gespannt auf die Geschichte.


Gekaufte + Geschenkte Bücher


Flavia de Luce Mord im Gurkenbeet - Alan Bradley 

Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...

Anmerkung: Klingt interessant und ich werde mich mal überraschen lassen.

Flavia de Luce Mord ist kein Kinderspiel - Alan Bradley

Nie zuvor hat die junge Flavia de Luce einen so aufregenden Theaterabend erlebt. Der begnadete Puppenspieler Rupert Porson schlägt das Publikum in seinen Bann, und beim furiosen Finale gibt es sogar eine echte Leiche!
Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln. Nur die Hobbydetektivin Flavia findet heraus, dass jemand die elektrische Anlage der Bühne manipuliert hat. Doch schon bald stellt sich die bange Frage, ob Flavia ganz allein gegen den Strippenzieher in diesem mörderischen Marionettenspiel bestehen kann …


Anmerkung: Ich hoffe der erste ist gut damit ich diesen hier direkt danach weg lesen kann.


Ich und Earl und das sterbende Mädchen - Jesse Andrews

Die Taktik des siebzehnjährigen Greg ist ganz klar: Sich möglichst aus allem raushalten, so übersteht man die Highschool-Jahre am besten, ohne in irgendeiner unliebsamen Clique zu stranden. Einzig mit dem zynischen Earl ist Greg befreundet – wobei »befreundet« es nicht ganz trifft. Earl und er haben vielmehr ein gemeinsames Projekt. Sie drehen Filme, in denen sie den Klassikern der Filmgeschichte nacheifern. Als Gregs Sandkastenfreundin Rachel an Leukämie erkrankt und Greg sich »um sie kümmern« soll, sieht er nur eine Chance, dem Auftrag nachzukommen und gleichzeitig seinen Prinzipien treu zu bleiben: Greg und Earl drehen einen Film für Rachel. Und irgendwann währenddessen kommt Greg dann doch aus der sicheren Distanz hinter der Kamera hervor und nimmt von Rachel Abschied …

Anmerkung: Ich bin sehr gespannt drauf und hoffe es wird mir gefallen, weil doch sehr viele Amerikanische YT davon geschwärmt haben.

Dark Village Das Böse vergisst nie - Kjitel Johnsen

Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich. 
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird. 
Nackt im See treibend. 
In Plastikfolie eingewickelt. 
Ermordet von jemandem, den sie kannte.

 Anmerkung: Klingt spannend und ich freu mich sehr drauf!

Bestimmt bin ich wieder die einzige die noch keines dieser Bücher gelesen hat :D Aber dafür hole ich es jetzt ja nach :)

Engels Nacht - Lauren Kate [Rezension]









Preis: 17,99€
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 3,5/5 Monster
Reihe: Ja
Verlag: Cbt
ISBN: 978-3453528796
Will ich: Amazon


Ein Mädchen, ein Junge und eine Liebe für die Ewigkeit

Nach dem tragischen Tod ihres Freundes kommt Luce auf ein neues Internat. Nach und nach fängt die 17-Jährige an, sich einzugewöhnen, und schließt neue Freundschaften. Und dann gibt es da auch noch "ihn" – den über irdisch schönen Daniel. Luce ist sich sicher, dass sie Daniel schon einmal gesehen hat. Er behauptet allerdings, sie nicht zu kennen, und verhält sich distanziert und abweisend. Dennoch verliebt sich Luce unsterblich in ihn. Als er ihr eines Tages das Leben rettet und sie sich schließlich doch noch näherkommen, erfährt Luce, dass Daniel ein schreckliches Geheimnis verbirgt – ein Geheimnis, das eng mit ihrem eigenen Schicksal verknüpft ist ...
Cover

Zu erst einmal zum Cover. Mir gefällt die Cover Gestaltung sehr gut, es sieht einfach so geheimnisvoll und düster aus, genau wie auch die Story und so mancher Charakter.

Charaktere

Die Charakter fand ich sehr interessant. Mit Luce, Ariana & Gabbe konnte ich mich wirklich gut anfreunden, sie haben mir echt gefallen. Wen ich anfangs überhaupt nicht leiden konnte war Daniel! Wirklich ich fand ihn einfach nur bescheuert, oberflächlich und eingebildet. Dazu haben mich seine Wutausbrüche und Abweisungen total genervt. Durch das Geheimnis das ihn umgibt wirkter auf mich jedenfalls total unsympathisch.

Story

Die Idee hinter allem ist echt toll und gut fand ich vor allem der Schreibstil der Autorin. Die Story ist teilweise ganz Spannend und interessant, dazu muss ich sagen das die umsetzung nicht so mein fall ist. Jedoch hatte ich mir mehr erhofft hatte, grade wegen der beschreibung des Buches. 

Hinter der Geschichte steckt eine tolle Idee, leider hat mir die Umsetzung nicht wirklich gut gefallen. Trozzdem mochte ich den Schreibstil und die Thematik ganz gerne. Insgesamt hat mir das Buch nur mittelmäßig gefallen und deswegen bekommt es nur ein "Okay" anhand von 3/5 Monster.
3/5 Monster

Aufbruch Partials 1 - Dan Wells [Rezension]








Preis: 16,99€
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 512
Meine Wertung: 4/5 Monster
Reihe: Ja
Verlag: Ivi
ISBN: 3-8390-0144-7
Will ich kaufen: Amazon


Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …

Cover

Das Cover gefällt mir sehr, es ist wirklich toll. Es passt gut zur Geschichte. Und ich liebe diese Farben, die passen einfach so gut zur ganzen Aufmachung.

Charaktere

Die Charaktere fand ich ganz gut, mir hätte es mehr zu gesagt wenn der autor noch ein bisschen mehr über die jeweiligen Personen etwas erzählt hätte. Kira die Protagonistin ist einfach nur irgendwie in der Geschichte und ich muss sagen sie ist echt jemand die mich nicht genervt hat. Ich konnte mich wirklich gut mir ihr anfreunden aber mehr auch nicht, sie war halt einfach nur da. Dafür fand ich aber andere Personen wie zum Beispiel Marcus, Haru, Xochi oder Samm ansprechender. Diese Personen waren echt aufregend, lustig und hatten etwas total anziehendes an sich.

Story

Zur Story kann ich sagen, es ist wirklich eine geile Idee. Ich fand es echt krass das so viel Aktion ist im ganzen Buch. Zur Abwechslung mal ist das echt toll. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, es war Spannend und die Handlungsstränge sehr gut durch dacht. In der Geschichte kommen auch sehr viele Geheimnisse auf über die man anfängt zu grübeln. Mir ging es jedenfalls so. Fand ich auch spitze.

Ich freue mich schon auf den zweiten Band. Luft nach oben ist jedenfalls da. Aber eine Lese Empfehlung ist es auf jeden fall.

4/5 Monster

Lesemonat September


Kaum zu fassen das es schon Oktober ist. Ich habe mich grade an den September gewöhnt und zack ist er schon wieder vorbei. Dafür gibt jetzt meinen Monatsrückblick September für euch. 

Statistik

Gelesen: 4
Gesamte Seitenanzahl: 2160
Seitenanzahl pro Tag: 72
Neuzugänge: 4


FINDING SKY  und CITY OF GLASS sind im September meine Monatshighlights. FINDING SKY liebe ich, es so schön ihr müsst es unbedingt lesen.

ABGESCHNITTEN ist meine Buch Überraschung des Monats, es war wirklich gut und spannend.