Seiten

Code Black - Kat Carlton [Rezension]




Preis: € 16,99 
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 304
Originaltitel: Two Lies and a Spy
Meine Wertung: 5/5 Monster
Reihe: Two Lies and a Spy
Band: 1/3
Verlag: ivi
Kaufen: Amazon


»Kannst Du auf dem Heimweg Milch holen?« – Eine harmlos aussehende Textnachricht, doch für die 16-jährige Kari Andrews bedeutet dieser Satz nur eins: Nimm deinen Bruder und LAUF UM DEIN LEBEN! Denn Karis Eltern arbeiten als Agenten bei der CIA und haben jede Menge Feinde. Aus diesem Grund haben sie ihre Kinder für den Ernstfall gut vorbereitet. Mit ihrem kleinen Bruder Charlie taucht Kari unter, doch irgendetwas stimmt nicht. Ihre Eltern bleiben verschwunden. Und wieso macht plötzlich die CIA Jagd auf sie? Um die Wahrheit herauszufinden, ist Kari ausgerechnet auf die Hilfe des Footballspielers Luke angewiesen, für den sie heimlich Gefühle hegt. Kari und ihre Freunde begeben sich in ein Netz aus Lügen – und in größte Gefahr ...
Von Code Black habe ich viele verschiedene Meinungen gehört, die einen fanden es gut die anderen weniger. Deswegen bin ich ohne hohe erwartungen an das Buch heran gegangen, und überrschaender weise hat es mir unglaublich gut gefallen.

In der Geschichte geht es um die 16-jährige Kari Andrews deren Eltern Agenten bei der CIA sind. Während ihre Eltern Missionen auf der ganzen Welt erledigen, lebt sie zusammen mit ihrem 8-jährigen Bruder Charlie alleine. Als Kari in der Schule ist bekommt sie eine "Code Black Nachricht" von ihrem Vater, diese lautet: »Kannst Du auf dem Heimweg Milch holen?«. Für "normale" Leute mag diese Nachricht ganz alltäglich aussehen, aber für Kari beudeutet es, dass sie so schnell wie nur möglich mit ihrem Bruder abhauen muss. Leider gelingt ihr das nicht so recht, da sie im Flur von Luke Carson und seinem Kumpel Evan Kincaid aufgehalten wird. Luke ist Karis langjähriger Schwarm, der davon jedoch nichts weiß. Luke mochte ich sowie Kari von Anfang an total gerne. Im gegensatz zu Evan zieht er Kari nicht die ganze Zeit über auf. Evan ist Brite und dazu auch noch der ultimative Frauen Schwarm (ebenso wie Luke). Wenn man das so hört meint man im ersten moment das ganze ist total auf Klischees belassen aber das ist überhaupt nicht der fall. Die Charaktere sind alle total Speziell, vor allem Evan mochte ich total gerne weil er so ein witziger Typ ist, er scheint im ersten Moment oberflächlich zu sein, was er aber nicht im geringsten ist, man lernt ihn im laufe der Geschichte immer besser kennen. Kari empfindet ihn jedoch als Last und äußerst nervig, sie kann ihn nicht im geringsten leiden und das macht die Gespräche zwischen den beiden so enorm witzig. Kari ist etwas ironisch und hat immer einen Spruch auf den Lippen und das ist eine Eigenschaft die ich an Charateren sehr schätze.

Als Kari versucht mit ihrem Bruder abzuhauen wird sie von Mitarbeitern der CIA aufgehalten. Diese sind ihr nicht unbekannt, was ihr noch mehr sorgen bereitet. Ihr gelingt es jedoch mit Charlie zu verschwinden. Kari muss untertauchen und einen Weg finden wie sie ihren Eltern helfen kann. Hinter der ganzen Sache scheint etwas größeres zu stecken, als Kari geahnt hatte. Kurzerhand trifft sie sich mit ihrer besten Freundinn Rita gehört dazu. Sie ist eine totales Computer Genie und hackt einfach alles und wenn man das so hört muss man sofort einen "Nerd" denken, sie passt jedoch überhaupt nicht in das Profil einens Nerds (ungewaschen, streber..usw), sie ist nämlich das komplette gegenteil. 

Um ihre Eltern zu finden muss Rita an den Computer des CIA Chefs. Da Lukes Vater der Chef ist muss sich Kari mit ihm zusammen tun, was jedoch nicht ohne Hinderniss verläuft denn Evan will mit ins Boot. Kari hat also keine Wahl und muss sich mit den beiden zusammen tun. Von da an beginnt die Story so richtig und ich muss sage das mir das ganze so super gefallen hat. Für mich war das ganze einfach etwas neues und frisches. Vorallem weil es endlich mal eine wild zusammen gewürfelte Gruppe Teenager ist die versuchen jemanden zu retten. Untereinander gibt es spannungen aber auch viel sympathie. Die Spannung bleibt von anfang an durchgängig standhaft und ich musste auch keine durststrecken erleiden.

Gut fand ich auch das Code Black nicht zu einem Liebesdrama oder sonst zu irgendetwas ähnlichem wurde. Machmal hat man dieses Problem bei Büchern wie z.B in Dystopien in denen das eigentlich Thema in den Hintergrund rutscht und die Liebesgeschichte plötzlich die komplette Handlung einnimmt. Hier war das aber nicht der fall, es gibt natürlich eine kleine "Liebesgeschichte" aber die verdrängt die Haupthandlung nicht im geringsten. Romantik und Liebe finde ich in Dystopien, Fantasy usw wirklich gut und irgendwie gehört das ja auch dazu, was wäre schon eine Actionreiche Geschichte ohne zwei Charakter die sich gegenseiteig anziehen?! 

Auch die Aufmachung des Buches fällt einem im ersten Moment nicht auf, hält man es jedoch in den Händen fallen einem zu erst die Pink gefärbten Seiten ins Auge. Mir gefällt das super gut, schlicht und doch auffallend. Der Buchrücken ist flach und nicht wie bei normalen Büchern leicht abgerundet.

Code Black ist ein toller Jugend Thriller, der humorvoll und spannend ist. Mich hat die Geschichte positiv überrascht und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band in den Händen zu halten. Wer lust auf etwas leichtes, spannendes mit tollen Charakteren und Humor hat ist mit Code Black sehr gut unterhalten.
Vielen lieben Dank an den ivi Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Miri,
    das Buch habe ich auch gelesen :D
    Ich fand ebenfalls die Geschichte spannend, aber die Aufmachung ist auf jeden Fall das Beste an dem Buch! :)
    Mich haben die stereotypen Charaktere ein bisschen genervt, ich hatte das Gefühl, jede und jeder hatte so ein Zettel auf der Stirn 'der Kluge', 'der Tolle', 'die Schlampe'... Aber sonst war es wirklich gut und unterhaltsam :D

    Alles Liebe,
    Mara
    www.wonderful-ne-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  2. Hey (:
    Ich hab dich für den 'Game of Thrones-Tag' getaggt und würde mich freuen wie ein Keks wenn du mitmachen würdest.
    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/2014/06/game-of-thrones-tag.html

    Ganz liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh, oh, uh, uuuuuuhhhhhhhh !!!!!!!
    Grade habe ich entdeckt, dass du das Buch schon rezensiert hast !!
    Und es ist genau das Buch, um das ich seit ein paar Wochen, wie ein hospitalisierter Bär im Zoo,
    darumherumgehe (Randbemerkung: ich bin dabei meistens in der Buchhandlung ;ppp)
    denn die Geschichte finde ich zauberhaft, nur war ich mir nie sicher, ich bin doch so ein Thriller-Angst-Hase *versteck*
    Doch JETZT will ich es haben !!! Das hast du jetzt davon ;DDD

    Deine Rezi ist toll ! Danke :))
    Umwerfende Grüße
    Juliiiiii <33

    AntwortenLöschen