Seiten

Take a Chance - Abbi Glines [Rezension]





Preis: 8,99 € 
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 320
Originaltitel: Take a Chance
Meine Wertung: 3/5 Sterne 
Reihe: The Rosemary Beach
Band: 7/8
Verlag: Piper
Kaufen: Amazon


Als Harlow von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt wird, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen, gibt es da gleich zwei Probleme: Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, möglichst keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer. Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt … allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren.

In Take a Chance geht es um Harlow die von ihrem Rockstar Vater nach Rosemary Beach geschickt wird um dort zusammen mit iherer Halbschwester Nan in einem Haus zu wohenen. Nan kann Harlow überhaupt nicht austehen und zu alle dem trifft sie auf den gutaussehenden Grant Carter der anscheinend was mit Nan hat. 

Take a Chance ist das erste Buch der Rosemary Beach Reihe das ich gelesen habe. Überwigend habe ich mehr gutes als schlechtes von der Reihe gehört und dachte mir das ich sie mal ausprobieren könnte. Diese Reihe kommt aus dem neuen Genre "New Adult", welches derzeit ziemlich im Trend liegt. Bis jetzt bin ich mir immer noch nicht so sicher ob mir dieses Genre wirklich zusagt, denn die Geschichte hat mich ziemlich zwiegesplaten zurück gelassen.

Was ich zum einen an der Geschichte mochte ist die leichtigkeit, man kann bei dem Buch richtig entspannen ohne viel nach zu denken. Auch die Charaktere fand ich total angenehm und Sympathisch. Die Story hat mir im großen und ganzen ganz gut gefallen, jedoch finde ich das die Geschichte sich zu wenig mit dem eigentlichen Thema beschäftigt. Auch finde ich das die Geschichte an einigen Stellen sehr vorhersehbar ist. Vor allem den Großen Showdown habe ich mir ein bisschen besser ausgemalt aber im ganzen betrachtet war er recht zufrieden stellend. 

Was ich zu beginn des Buches nicht wusste das es wirklich viele Sex Szenen in dem Buch gibt. Ich fands eigentlich nicht schlecht, es ist aufjeden fall für mich neu zu sehen wie sowas in Bücher agieren kann. Aber es hat sich so angefühlt als würden diese Szenen alle 15 - 20 Seiten kommen, was ich jetzt nicht so berauschend fand. Ich hatte außerdem den Eindruck das die Geschichte mehr auf Drama und Sex aufgebaut ist als auf das eigentlich Thema, was ich ziemlich schde finde. Vorallem zum Ende hin hätte man die Geschichte weiter ausbauen können. 
Im großen und ganzen mochte ich auf Grund der leichtigkeit die das Buch vermittelt und der Charaktere die Geschichte sehr gerne. Leider fand ich jedoch das die Story zu sehr auf Drama und Sex Szenen aufgebaut ist, was mir nicht besonders gut gefallen hat. Trotzdem finde ich das dieses neue Genre mir ganz gut gefallen hat und ich die Reihe auf jeden fall weiter lesen werde.

Kommentare:

  1. Heii liebe Miri, wie immer ein sehr schöne und ehrliche Rezension von dir-super :)
    Ich habe die ersten beiden Bände von Rush of Love gelesen (meine ersten New Adult) Bücher, ich war wirklich begeistert, aber mittlerweile habe ich einige weitere Bücher von diesem Genre verschlungen und kann dir sagen...es gibt NOCH bessere, viel bessere Bücher dieses Themas, wo Gefühl und Leidenschaft gut miteinander verbunden werden ;)

    Liebste grüße,
    Leslie <3

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja so eine Sache bei New Adult Büchern. Manche sind gar keine richtigen, sondern verstecken sich nur in dem Genre und es stellt sich heraus, dass es eigentlich mehr oder weniger ein Porno ist xD Nee mal wirklich, ich habe jetzt nur Beautiful Disasters gelesen, was ich jetzt auch mal in der Kategorie zuordnen würde :D Bei Abbi Glines höre ich so viel negatives und ich würde bestimmt auch mit ihren Büchern immer durcheinander kommen, weil die alle so gleich aussehen, aber dann zu ner anderen Reihe gehören ^-^

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen