Seiten

Tuesday und der Zauber des Anfangs - Angelica Banks [Rezension]





Preis: 14,95 € 
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 240
Originaltitel: Finding Sirendipity
Meine Wertung: 3,5/5 Sterne 
Reihe: -
Band: 1/1
Verlag: Magellan
Kaufen: Amazon


Es ist ein geheimnisvoller silberner Faden, der Tuesday und ihren Hund Baxterr an den Ort entführt, an dem alle Geschichten ihren Anfang nehmen. Hier macht sich Tuesday auf die Suche nach ihrer Mutter, der berühmten Schriftstellerin Serendipity Smith, die spurlos verschwunden ist. Sie durchstreift den schattigen Pfefferminzwald, sie segelt über die schäumenden Wellenkämme der Ruhelosen See und kämpft gegen den abscheulichen Piraten Carsten Mothwood. Nur wo ist ihre Mutter? Und wie soll Tuesday jemals wieder nach Hause finden?
Ich finde das Cover richtig schön und genau das war der Grund warum ich das Buch unbedingt lesen wollte.

In der Geschichte geht es um Tuesday deren Mutter die berühmte Autorin Serendipity Smith der Vivienne Small Reihe ist. Eines Tages verschwindet Tuesdays Mutter spurlos aus ihrem Zimmer in dem sie ihre Bücher schreibt. Kurzerhand setzt sich Tuesday vor die Schreibmaschiene und schreibt den Anfang einer Geschichte, in dem sie zusammen mit ihrem Hund Baxterr ihre Mutter wieder finden will. Aus dem Anfang wird ein silberner Faden, der sie und Baxterr in eine Magische Welt bringt, in der sie jede menge Abenteuer bestehen muss um ihre Mutter wider zu finden.

Zu beginn des Buches bin ich nur langsam vorran gekommen, die einfach und Kindliche Schreibweise war für ich etwas ungewohnt. Nach den ersten paar Kapiteln habe ich mich immer mehr drann gewöhnt und auch die Geschichte hat immer mehr Form angenommen und mich in iherem Zauber mitreißen können. Ich mochte die Personen auch total gerne und auch ihren Hund Baxterr habe ich total gern gehabt. 

Die Geschichte war für mich zwar eher weniger Spannend aber trotzdem gut. Wenn ich noch 10 Jahre alt wäre hätte ich mir genau die Art von Geschichte gewünscht.Trotzdem fand ich die Geschichte wirklich sehr schön und perfekt für zwischen durch wenn man mal etwas abwechslung von den ganzen Dystopien usw. braucht. Aber für Kinder ab 10 Jahren oder auch Jünger ist diese Geschichte perfekt!
Die Geschichte war für mich zwar eher weniger Spannend aber trotzdem gut. Wenn ich noch 10 Jahre alt wäre hätte ich mir genau die Art von Geschichte gewünscht.
Vielen Dank an den Magellan Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Tolle rezi liebe miri ;)
    schade das es für jüngere ist ;) ich lese auch grad ein buch für 10 jährige und weiß wie es dir ergangen ist
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Mein liebstes Miriiiii Unicörnchen/Oompa Loompa <3
    Cover gerade auf meinem Dashboard entdeckt und alles andere war vergessen, hauptsache deine Rezi lesen, hihi *-*
    Aber wirklich...es ist total schön und klingt nach einer fantasy-Reise...richtig toll, genauso wie deine Rezi :)

    Liebste grüße,
    leslie <3

    AntwortenLöschen