Seiten

Die Seiten der Welt - Kai Meyer [Rezension]





Preis: 19,99 € 
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 560
Originaltitel: Die Seiten der Welt
Meine Wertung: 4/5 Sterne 
Reihe: Die Seiten der Welt
Band: 1/?
Verlag: FJB
Kaufen: Amazon



Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. 
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

In "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer geht es um die 15 jährige Furia Salamandra Faerfax. Furia ist eine Bibliomantin, sie kann mit dieser Magie die Kraft aus Büchern ziehen. Auf dem Landsitz ihrer Familie existiert eine riesige Bibliothek, in der sie auf der Suche nach ihrem Seelenbuch ist. Doch ihr kleiner Bruder Pip wird entführt und Furia macht sich auf den Weg nach Libropolis um ihn zu retten. Dort begegnet sie nicht nur den wundersamsten Wesen, sondern lernt mit Hilfe ihrer Freunde über sich hinaus zu wachsen. Und gemeinsam mit Finnian und Cat macht sie sich auf in den Kampf gegen dunkle Mächte.

"Die Seiten der Welt" ist das erste Buch welches ich von Kai Meyer gelesen habe und es wird definitiv nicht das einzige bleiben. Schon vom Beginn der Geschichte an bin ich mühelos rein gekommen, Kai Meyers Schreibstil ist flüssig zu lesen und unheimlich schön. Er schafft es die Welt der Bibliomantik und dessen Bewohner lebendig zu machen. Zu dem ist das Setting fantastisch durchdacht, vieles ist bis in kleinste Detail beschrieben und bleibt für den Leser stets interessant. Nicht nur auf die Welt hat der Autor geachtet sondern auch auf die Charaktere, welche mir sehr gut gefallen haben. Sie sind authentisch, glaubhaft und einzigartig. Man merkt wirklich wie viel Arbeit der Autor in jeden von ihnen investiert hat.

Der Spannungsbogen verteilt sich gut in der Geschichte und es gab keine Durststrecken. Durch die Ideen des Autors bleibt die Geschichte frisch und man hat Lust immer weiter zu lesen. Die Fantasie des Autors reicht von sprechenden Schnabelbüchern, über Exlibris und fliegenden Origami Vögel bis zu mächtigen Bibliomanten, in einer Fantastischen Welt voller Bücher.

Zum Schluss möchte ich noch anmerken wie wunderschön schon alleine das Buch an sich ist. Das Cover ist tief schwarz mit goldener Schrift und Motiven verziert. Unter dem Schutzumschlag ist es ebenfalls schwarz und eine goldene Erdkugel ist auf dem Buch eingraviert. 
 Für mich ist "Die Seiten der Welt" eines der besten Fantasy Bücher die ich je gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe und bin sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht. Bis dahin werde ich mehr von Kai Meyer lesen. 
Dieses Buch kann ich wirklich jedem Buchliebhaber ans Herz legen, wer Lust auf eine Fantasy Geschichte mit tollen Figuren und einer fantastisch gestalteten Welt hat, ist bei "Die Seiten der Welt" perfekt aufgehoben!
Vielen Dank an den FJB Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen