Seiten

T.R.O.J.A Komplott - Ortwin Ramadan [Rezension]





Preis: 16,95 € 
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 384
Originaltitel: T.R.O.J.A Komplott
Meine Wertung: 4/5 Sterne 
Reihe: -
Band: 1/1
Verlag: Coppenrath
Kaufen: Amazon






Du wirst beobachtet, jeden Tag, 24 Stunden live. Und deine Augen sind die Kamera! Gesundheit ist Pflicht. Mit dieser Philosophie ist der 21-jährige Nico aufgewachsen. Wie alle anderen US-Bürger trägt auch er Nanobots in seinen Blutbahnen, die seinen Körper rund um die Uhr überwachen und sogar kleine Operationen vornehmen können. Als Nico als frischgebackener FBI-Agent für das Geheimprojekt T.R.O.J.A. rekrutiert wird, erfährt er allerdings, dass die kleinen Helfer im Körper noch wesentlich mehr können. Wenige Klicks genügen und die Nanobots docken sich an den Sehnerv an. Und schon erhalten die Ermittler Bilder, die direkt aus dem Kopf einer verdächtigen Zielperson kommen. Nico ist fasziniert. Das ist die Revolution im Kampf gegen Kriminalität und Terrorismus. Mit Feuereifer macht der junge Agent sich an seine erste Observation. Doch schon bald kommen ihm Zweifel. Warum ist die 20-jährige Beta überhaupt auf der Liste der Geheimdienste? Und wer steht eigentlich hinter T.R.O.J.A.? Als Nico das Projekt hinterfragt, wird er selbst zum Gejagten. Und vor den Spionen in seinem eigenen Körper scheint es kein Entrinnen zu geben …
Der 21-jährige Nico lebt in einer Welt, in der jeder Mensch verpflichtet ist Nanobots in sich zu tragen. Diese dienen nicht nur zum erhalt der Gesundheit, sondern auch zur Übwerwachung. Nico wird als FBI-Agent für das Geheimprojekt T.R.O.J.A ausgewählt, während er sich mit Stolz und Eifer der Verbrechensbekämpfung widmet, muss er bald feststellen das mehr hinter allem steckt.

Mich hat der Inhalt der Geschichte sehr angesprochen, weswegen ich das Buch unbedingt lesen wollte. Die Thematik ist interessant und gar nicht mal so abwegig, denn auch wir sind mit Themen dieser Art vertraut. In T.R.O.J.A wird alles etwas überspitzt dargestellt, Nanobots fließen durch die Blutbahnen der Menschen und sollen für Gesundheit sorgen, Artzttermine müssen streng eingehalten werden und wer ungesundes isst, muss Stafgelder bezahlen. 

Besonders gut neben den Ideen und der Thematik hat mir der Schreibstils des Autors gefallen, welcher einfach gehalten ist. Man kommt flüssig und schnell durch die Geschichte, aber trotzdem bleibt man stets neugierig.
Bei den Charakteren hat es sich ähnlich verhalten. Nico - unseren Protagonisten - mochte ich wirklich gerne, doch konnte ich leider eine nicht sehr gute Bindung zu ihm aufbauen, da er irgendwie immer unnahbar blieb und auch über seine Hintergründe und sein Umfeld erfährt man nicht besonders viel. So war das auch mit Beta, welche ich als Person echt sympathisch und cool fand, aber besonders viel erfährt man auch über sie nicht. Ich hätte mir einfach mehr Informationen über die Charaktere gewünscht, um mich besser in sie hinein zu fühlen.

An für sich ist die Geschichte spannend geschrieben, mit vielen tollen Ideen, die sehr gut Umgestezt sind und auch wenn man nicht wirklich viel über die Charaktere weiß, sind sie mir sehr sympathisch. Auch toll fand ich, das die Kapitel nicht sehr lang sind, so blieben langatmige Szenen und Dialoge aus, es bleibt spannend und man bekommt aus verschiedenen Sichten die Geschichte erzählt .

Das Ende fand ich wirklich gut, es ging zwar alles etwas schnell und man hätte auch hier ruhig den Figuren noch etwas Zeit geben können. Ansonsten hat es mir gut gefallen, zwar etwas schnell aber dennoch spannend!
"T.R.O.J.A Komplott" ist ein spannender Thriller, der von der Thematik nicht nur interessant, sondern auch fesselnd ist. Die Ideen sind super Umgestezt und obwol die Hintergründe der Charaktere nicht ganz ausgeprägt sind, sind diese sympathisch und interessant. Durch den einfachen aber flüssigen und neugierig machenden Schreibstil, kommt man zügig durch die Geschichte, welche ebenfalls sehr spannend ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen