Seiten

Mein Herz und andere schwarze Löcher - Jasmine Warga [Rezension]





Preis: 16,99 € 
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 384
Originaltitel: My Heart and other Black Holes
Meine Wertung: 4/5 Sterne 
Reihe: -
Band: 1/1
Verlag: Fischer
Kaufen: Amazon







Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.
Aysel mag nicht mehr Leben, sie wartet nur auf den Richtigen Moment, für immer zu gehen. Doch um endlich zu gehen sucht Aysel den richtigen Partner, als sie im Internet auf einen User namen Frozenrobot stößt, scheint sie ihren Selbsmordpartner gefunden zu haben. Während sie ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel etwas anderes als finstere leere, sie freut sich auf die treffen mit Roman und merkt wie leicht das Leben mit ihm sein kann. Und dann fängt Aysel an zu kämpfen, für sich, für das Leben und für allem für Roman und ihre gemeinsame Liebe.

Um das Buch bin ich schon seit es auf englisch erschienen ist geschlichen. Das Thema hat mich sehr interessiert und auch die Aufmachung des Buches, sowohl auf englisch wie auf deutsch hat mich sehr angesprochen.

Erzählt wird die Geschichte aus Aysel's Sicht. Nach einem schrecklichen Ereignis in ihrer Vergangenheit will Aysel nur noch sterben, weg von den Menschen die sie verurteilen, die klebrige dunkelheit in ihrem inneren hinter sich lassen und die Welt von sich befreien. Für mich ist Aysel ein besondere Figur, sie versucht zu verstehen was hinter dem Tod steckt, stellt Physik verbundene Fragen und hinterfragt das Leben. Ihre art zu erzählen ging mir wirklich nah und ich konnte mich wirklich gut in sie hinein versezten. 

Auch Roman ist ein wirklich interessanter Charakter, seine Gründe für den Tod bleiben lange im Dunkeln und haben mich traurig und nachdenklich gestimmt. Für mich passen Aysel und Roman sehr gut zueinander, sie ergänzen sich und verstehen sich wohl besser als jeder andere. Zusammen geben sie eine traurig schöne Mischung ab und als Leser möchte man das es einen anderen, einen besseren Weg als den Freitod für sie gibt.

Mich hat die Geschichte wirklich sehr berührt, die Autorin schafft es einen wundervollen Klang zwischen Leben, Liebe, Verzweifelung und Todeswunsch zuschaffen. Zwischen wundervollen Dialogen und verzweifelten Momenten, lernt man sehr viel von den Protagonisten und sammelt mit ihnen viele Erfahrungen. Zwar hätte ich mir für das Thema noch etwas mehr Tiefe und Auseinandersetzung gewünscht aber im großen ganzen war die Geschichte wunderschön und ist wirklich empfehlenswert!
Eine wundervolle Geschichte, die zeigt wie viel wert das Leben sein kann in den noch so dunkelsten Momenten. Ich bin berhürt von den unheimlich tollen Charakteren, deren Liebe sich langsam entwickelt und einem das Gefühl von Hoffnung in schwerster Zeit gibt. 
Vielen Dank an den Fischer Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Das Buch steht auch schon auf meiner WuLi, weil es einfach so toll klingt.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir viel Spaß beim lesen, es ist wundervoll! :)

      Liebe Grüße,
      Miri♥

      Löschen